Skip to main content

Es gibt nichts Besseres, als kulinarische Produkte zu essen und zu genießen, die aus ihren ursprünglichen Regionen stammen, denn sie beinhalten das Wesentliche ihres Terroirs. Mit Hilfe der Genussregionen und den spezifischen Produkten der einzelnen Bundesländer ist kulinarischer Hochgenuss garantiert.

Kulinarische Genussprodukte in Österreich

Österreichs Genussregionen stehen für hohe Lebensqualität und zeigen die Vielfalt an hochwertigen Lebensmitteln, die uns die Natur in Österreich zur Verfügung stellt. Selbstverständlich tut der Mensch das Seinige dazu, dass solche Spitzenprodukte gedeihen können. Alle 9 Bundesländer können auf etwas Urtypisches verweisen, das auf ihrem Gebiet heranwächst.

Wien

Obwohl Wien eine Metropole ist, findet sich auch hier eine Genussregion. Die Stadt steht unter dem Einfluss des östlichen warmen Klimas, welches Gemüse hervorragend sprießen lässt. Wien ist ja auch für seinen exklusiven Wein bekannt, deshalb verwundert es auch nicht, dass in dieser Erde Gemüse von Spitzenqualität heranreift und somit fällt das sogenannte Wiener Gemüse in den Genuss einer Genussregion.

Niederösterreich

Das größte Bundesland Österreichs ist reich an Landwirtschaft und das macht sich auch in den Genussregionen bemerkbar. Sowohl das Rind aus dem Alpenvorland, das Wild aus den Voralpen bei Lilienfeld oder aus dem Weinviertel, das Schwein aus dem Land rund um den Schneeberg oder vom Tullnerfeld sowie die Ybbstal Forelle oder der Karpfen aus den Teichen des Waldviertels verführen zum Genuss.

Das Waldviertel und Weinviertel punkten vor allem mit ihren Erdäpfeln und Gemüse, die Nüsse von Wagram und die Wachauer Marille konkurrieren mit den Dunkelsteiner Hagebutten oder den Elsbeeren. Das Marchfeld wird aufgrund seines Spargels und Gemüse als Gemüsespeicher des Landes bezeichnet. Der Kürbis entstammt dem Retzer Land, der Zwiebel kommt aus Laa, die Kriecherl werden im Waldviertel geerntet. Im Pielachtal widmet man sich der Dirndlfrucht, im Traisental wird Obstsaft erzeugt und der Traisentaler Hofkas hergestellt. Im Land der sanften Hügel, dem schönen Mostviertel gibt es die meisten Birnen, die sogenannte Mostbirn und auch der Schofkas sind ein regionales Schmankerl.

Oberösterreich

Ob Buchkirchner-Schartner Edelobst oder Eferdinger-Landl Gemüse, Hausrucker Obst oder der Apfel-bzw. Birnensaft aus Linz Land, Oberösterreich entzückt nicht nur fruchtig. Bioroggen, Erdäpfel aus Sauwald, Grünspargel aus Leonding und Bergkräuter aus dem Mühlviertel sind das Gemüse der Region.

Aus dem Nationalpark Kalkalpen kommen neben den Obstsäften auch herrliches Fleisch vom Biorind. Berühmt sind auch der Innviertler Surspeck, der Fisch aus den Seen des Salzkammerguts sowie die Mattigtal Forelle und die Mühlviertler Weidegans von der Alm.

Burgenland

Aus dem Burgenland, das mit einem sehr milden Klima besticht, stammen die Marillen aus Kittsee, die Edelkirsche vom Leithagebirge, die mittelburgenländische Nuss, der südburgenländische Apfel oder die Wiesener Ananas Erdbeeren. Das Gemüse aus dem Seewinkel, der Dinkel aus dem mittleren Teil des Landes und die Kräuter aus dem Südburgenland harmonieren bestens mit dem Zickentaler Moorochsen, den Steppenrindern aus dem Seewinkel, der Weidegans aus dem Süden und den Fischen aus dem Neusiedlersee.

Salzburg

Das Bundesland Salzburg liegt in einer umwerfenden Natur, die sich in den Früchten ihrer Erde widerspiegelt. Der Bramberger Obstsaft, das Walser Gemüse oder die besondere Kartoffel Salzburgs, der Lungauer Eachtling harmonieren zu den Speisen, die man aus dem Pinzgauer Kitz oder Rind, dem Pongauer Wild oder dem Tennengauer Berglamm zubereiten kann.
Der Großarltaler Bergbauernkäse tut sein Übriges und mundet mit seinem schmackhaften Aroma.

Steiermark

Die grüne Mark offeriert regionale Schmankerl ohne Ende, die sich wunderbar kombinieren lassen, um köstlich zu essen. Das Grazer Krauthäuptel, der Murbodner Erdapfel, die Steirische Linse, der Honig aus Feldbach, der Apfel aus der Oststeiermark, die Pöllauer Hirschbirne, die Käferbohne liefern Vitamine und hochwertige Inhaltsstoffe für eine ausgewogene Ernährung.

Das steirische Kürbiskernöl ist weit über alle Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt. In Bezug auf Käse hat die Steiermark ebenso einige Gustostückerl zu bieten. So begeistern der Ennstaler Steirerkas und der Murtaler Steirerkas.

Im Vulkanland betört der Schinken, der hervorragend zu den Weinen des Schilcherlandes passt. Da gibt es auch noch den südststeirischen Woazschinken, den man unbedingt probieren muss. Im Ausseerland schwimmen Saibling und Forelle um die Wette, im Ennstal springt das Lamm über die saftigen Wiesen, im Gesäuse und Hochschwab das Wild und das Weizer Berglamm und Schaf verstehen es auch, zu kulinarischen Genüssen zu verlocken.

Kärnten

Im südlichsten Bundesland, dem schönen Kärnten gibt es eine Vielzahl an regionalen Köstlichkeiten, wie den Gailtaler Almkäse und Speck, die Görtschitztaler Milch, den luftgetrockneten Speck aus dem Tal der Gurk, den Lavanttaler Apfelwein, das Metnitztaler Wild, die Kärntner Laxn, die Jauntaler Salami und den Kärntner Blondvieh. In fleischlicher Hinsicht liefert Kärnten das Almrind aus den Nockbergen und das Glockner Lamm aus dem Mölltal.

Tirol

In der Bergwelt Tirols finden sich sehr viele Lebensmittel, die der gesunden Bergluft und den grünen Weiden ihre Qualität verdanken. Das Nordtiroler Gemüse, die Erdäpfel aus dem Oberinntal oder Osttirol, die Stanzer Zwetschke, der Oberländer Apfel, die Wildschönauer Krautingerrübe oder die Gewürze Nordtirols passen perfekt zu dem Grauvieh Tirols, dem Osttiroler Berglamm. Selbstverständlich gibt es hier auch herrlichen Käse, wie den Alpbachtaler Heumilchkäse oder den Paznauner Almkäse.

Vorarlberg

Noch berühmter für Käse ist das Ländle, das mit einer Unzahl an Almen und grün leuchtenden Gräsern lockt. Der Käse aus dem Bregenzerwald, aus dem Großwalsertal oder der Montafoner Sura Kees schmecken nicht nur gut, sie sind Ausdruck höchster Qualität in der Käseherstellung. Das Kleinwalsertal beeindruckt ebenso mit seinem Wild und den Rindern.

Wer Wert legt auf eine Küche, die Rücksicht auf den regionalen Ursprung und die Saison legt, der kann mit den Produkten der Genussregionen sicher sein, beste Qualität aus Österreich zu verarbeiten oder direkt zu genießen.